Institut für Empirische Kulturwissenschaften und Europäische Ethnologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

M.A. Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie (Master of Arts), 120 ECTS

Hier finden Sie Informationen zu folgenden Bereichen:


Studienfachberatung:

Dr. Daniel Habit
Telefon: +49 (0) 89 / 2180 - 3608
E-Mail: Daniel.Habit@lmu.de

Sprechstunden siehe hier.
Feriensprechstunden und zusätzliche Sprechstunden zu Semesterbeginn - siehe Aushänge.

Studiengangskoordination und Studienberatung:

Paul Hempel M.A., (Oettingenstr. 67, Raum C 008)
Sprechstunden im laufenden Semester: Do 10-11 Uhr oder nach Vereinbarung per email: paul.hempel@ethnologie.lmu.de

Aktuelles:

Im Wintersemester 2018/19 tritt eine neue Studien- und Prüfungsordung in Kraft. Studierende, die ihr Studium vor dem WiSe 2018/19 begonnen haben, studieren nach der Satzung von 2012. Studierende, die ihr Studium im oder nach dem WiSe 2018/19 begonnen haben, studieren nach der Satzung von 2018.

Studiengangsprofil

Der Studiengang vermittelt grundlegende wie weiterführende fachwissenschaftliche Kenntnisse, Methoden und Arbeitstechniken der Volkskunde/Europäischen Ethnologie.
Im Zentrum des forschungsorientierten Studiengangs steht die Analyse europäischer Gesell­schaften der Gegenwart. Kulturelle, soziale, ethnische, geschlechtsspezifische und religiöse Phänomene und Konflikte werden im Kontext historischer, sozialer und politischer Entwicklungen analysiert und interpretiert. Studienschwerpunkte bilden dabei die Entwicklung und Durchführung eigener Forschungsvorhaben in von Dozierenden begleiteten  Studienprojekten sowie Angebote zu Themenbereichen der Stadtanthropologie und Arbeitsethnografie als maßgebliche Forschungsrichtungen des Instituts. Weitere Forschungsschwerpunkte sind Europäisierung, Kulturtransfer, Mobilität und Migration, Tourismus, Transnationalisierung, Gender, Erinnerungskultur sowie nationale Identitätskonstruktionen.

Der Studiengang ist in vier Fachsemester gegliedert. Im ersten Semester schafft das Basismodul „Theorien, Methoden, Fachgeschichte“ eine gemeinsame Diskussionsgrundlage. Ergänzt wird dieses durch das Modul „Europäische Gesellschaften“. Das zweite und dritte Semester beinhaltet ein zweisemestriges Studienprojekt sowie die zweiteiligen Module  „Ökonomien und Lebenswelten im Wandel“  und „Stadt und urbane Alltagskulturen“. Das vierte Semester schließt den Studiengang mit der Masterarbeit ab, die von einem Masterkolloquium begleitet wird.

Gefördert mit den Mitteln von Lehre@LMU wird im Rahmen des Masterstudiengangs Volkskunde/ Europäische Ethnologie aktuell ein Studienschwerpunkt "Visuelle Ethnologie" in Kooperation mit dem Institut für Ethnologie angeboten. Nach einer Einführung in Ethnologische Filmtheorie kann das Studienprojekt in diesem Rahmen in Form eines Filmprojektes ausgestaltet sein. Eine eigene Bewerbung zum Schwerpunkt Visuelle Ethnologie ist nicht erforderlich. Es können jedoch gesonderte Zulassungsvoraussetzungen für einzelne Modulen oder Lehrveranstaltungen gelten. Nähere Informationen zum Schwerpunkt Visuelle Ethnologie finden Sie hier.

Aktuelle und geplante Studienprojekte

Hier finden Sie eine Auflistung und Beschreibung alle bisherigen Studienprojekte im Masterstudium.

Im Sommersemester 2020 und Wintersemester 2020/21 bietet Miriam Gutekunst in Zusammenarbeit mit Birgit Erbe (Frauenakademie München e.V.) den Kurs "Lokale feministische Bewegungen - Akteur*innen, Räume, Praktiken und Diskurse in München" an.

Im kommenden Turnus, im Sommersemester 2021 und Wintersemester 2021/22 wird Daniel Habit den Kurs "Wem gehört der Berg? Nutzungskonflikte, symbolische Kämpfe und moralische Setzungen im alpinen Raum" anbieten.